Der SNC ist in vollem Gange! Nach einem ungefährdeten 28-0 über NRT im ersten Match ging es gleich am zweiten Spieltag um den Gruppensieg. Wir trafen auf PNE, die sich viel vorgenommen hatten. Doch auch wir waren bereit für das Match und stellten unser bestes LineUp auf. Und das zahlte sich sofort aus. Auf der ersten Map (Powerful von Blitze) konnten wir sofort loslegen wie die Feuerwehr. Vor allem Switzerland Lordiii war kaum zu bremsen und fuhr neben den gewohnt starken Germany Fluff und Germany Racerlight eine super erste Map, die etwas überraschend mit 7-2 an uns ging. Dies war ein erster Fingerzeig. Auf der zweiten Map (Friends von Martelprod) konnte PNE lange mithalten, die Führung wechselte auf der Map öfter hin und her. Nachdem wir den Mappunkt für PNE abwehren konnten, musste die letzte Runde entscheiden. Dort behielten wir die Nerven und holten uns auch diese Map mit 7-6. Wer jetzt aber dachte, dass das die Vorentscheidung war, hatte sich getäuscht. Auch auf der Razor Map (Fire a gun) schenkten sich beide Teams nichts und jede Runde war umkämpft, auch wenn nicht frei von Fehlern. Nachdem erst wir einen Rückstand aufholen konnten und zum 4-4 ausgleichen konnten, war dann doch PNE etwas stärker und zog auf 6-4 davon. Und dann hatte Fluffs Router wieder seinen berühmt berüchtigten 21.47 Uhr Ausfall. Das bedeutete: Warten! Germany Fluff kam schnell zurück und war bereit, doch dann verabschiedete sich Chris Internet auf nimmer wieder sehen. Nach weiteren Minuten fuhr dann Steak als Ersatz für Chris weiter. Es entwickelte sich eine nervenaufreibende Runde nach dieser Pause. Beide Teams streuten Fehler ein und am Ende war es die letzte Kurve, die dafür sorgte, dass wir statt die Map zu verlieren einen Draw heraus fuhren. Die nächste Runde war ähnlich, beide Teams auf Augenhöhe. Diesmal das glücklichere Ende auf Seiten unserer Gegner, die durch eine Hundertstel einen Punkt abwendeten und selber zu einem Draw kamen. Doch dann ging ihnen die Luft aus und wir drehten mit zwei starken Runden die Map zu unseren Gunsten (7-6). Damit war klar: Ein Punkt auf der letzten Map (Knowing von Germany Happy himself) reicht uns für den Gesamtsieg. Doch die Map startete mit 2 Punkten für PNE, sodass deren Hoffnung auf ein Unentschieden noch am Leben war. Doch wir waren heute nervenstark und holten uns den entscheidenden Punkt um eine Hundertstel Sekunde (Germany Fluff vs Spyder um Platz 1). Die nächsten 2 Runden verliefen ähnlich eng, wieder entschieden Hundertstelsekunden über Sieg, Draw oder Niederlage. Nachdem PNE nochmal mit 3-2 in Führung gehen konnte, bauten sie aber dann doch ab und vor allem Germany Racerlight und Germany Fluff gaben noch einmal Gas und so konnten wir auch diese Map am Ende mit 7-3 für uns entscheiden! 28-17 lautet der Endstand in einem spannenden und nervenaufreibenden War, der über die gesamte Zeit sehr eng war und alles hielt, was er im Vorfeld versprochen hatte. Und auch von meiner Seite, der die ganze Zeit gecastet hat, ein großes Dankeschön an beide Teams, das war großes Kino!
Somit sollte uns also unter normalen Umständen der Gruppensieg nicht mehr zu nehmen sein. Das Finale schwirrt schon in unseren Köpfen, doch bis dahin ist es noch ein gutes Stück des Wegs.
Als nächstes wartet am Sonntag Virtreal auf uns, die überraschenderweise gegen NRT mit 24-19 verloren haben. Dort können wir dann auch wieder bunt durchmischen und etwas entspannter an die ganze Sache gehen.

Zur Vollständigkeit hier noch die anderen Ergebnisse des 2. Spieltages:
UC – GTB 28-8
IDT – FRT 28-5
NRT – VirtReal 24-19

Greetz Germany Happy 😛

Author Suprime
Published
Categories Report
Views 129

Comments

No Comments

Leave a Reply

Next Match

Next match not found

Recent Posts

PrimeTimeCup 2018

Test

Willkommen Freshi!